Sie sind hier: AFS-Komitee Passau > Das Komitee > Gastschüler > 

 

Was wäre ein Austausch ohne Gastschüler? Sie geben den Familien und ihrer Umgebung hier in Deutschland die Möglichkeit andere Kulturen und Traditionen kennen  zu lernen. Viele entwickeln mit der Zeit ein enges Verhältnis zur Familie, das oft lange nach der Rückkehr bestehen bleibt. 

Wir wollen hier unsere aktuellen Austauschschüler vorstellen

 

Maria (Brasilien)

Maria Silvia wird ab dem Sommer 2010 ein Jahr in Deutschland verbringen. Sie ist ein gutmütiges, hilfsbereites Mädchen. Sie ist gelassen, sehr verantwortungsbewusst und immer freundlich. Seit 2002 nimmt sie Tanzunterricht und hat Ballett, Jazz- und Stepptanz und Irish Folk Dance gelernt. Bis voriges Jahr war sie in einem Chor, in einer Theatergruppe, im Schwimmverein und hat Tennis gespielt. Sie hat all diese Aktivitäten mit großem Engagement und viel Disziplin teilgenommen. Am Wochenende besucht sie mit ihrem Vater den Bauernhof ihres Großvaters. Sie mag Tiere, zuhause kümmert sie sich liebevoll um ihren Hund. 

Sie liest sehr gerne und ist Neuem gegenüber aufgeschlossen. Sie hat letzten Sommer an einem Kurzaustausch teilgenommen und war für einige Wochen bei einer Familie in den USA. Dort hat sie sich schnell eingelebt und hatte keine Probleme sich anzupassen. Ich glaube fest daran, dass sie jeden Moment ihres Austausches genießen wird.

Maria Silvia ist eine ausgezeichnete Schülerin, sehr gelassen und gesprächig. Sie ist sehr interessiert daran neue Leute kennen zu lernen.

Wasit (Thailand)

Hallo, mein Name ist Wasit oder Prem, das ist mein Spitzname. Ich bin 16 Jahre alt und lebe mit meinen zwei Brüdern, meiner Schwester und meine Eltern in Thailand. Zu Hause bin ich der Älteste und als großer Bruder das Vorbild für meine jüngeren Geschwister. Meine Eltern und Freunde beschreiben mich als verantwortungsbewusst, aber ich denke , dass ich ein ganz normaler Junge bin. In meiner Freizeit höre ich sehr gern Musik, am liebsten in anderen Sprachen. Und ich bin sehr an der Geschichte anderer Länder interessiert. Deshalb nehme ich auch AFS- Austauschprogramm teil. Weil jede Geschichte und Kultur eines Landes einzigartig ist. Das fasziniert mich sehr. Ich bin schon sehr gespannt darauf, Deutschland und seine Geschichte kennen zu lernen. Und ich möchte erfahren, wie Schnee ist, den gibt es hier bei uns nämlich nicht ☺

 

Aktuell sucht der AFS noch eine neue Gastfamilie für Wasit. Wenn Sie mehr Informationen möchten, melden Sie sich bitte bei Sandra.Koellner@afs.org

Sarinya (Thailand)

Hallo, ich heiße Sarinya, aber mein Spitzname ist Fefe. Ich bin ein fröhlicher, hilfsbereiter und freundlicher Mensch. Ich lebe zusammen mit meinen Eltern und 3 Geschwistern in Bangkok. Mit meiner Familie verstehe ich mich sehr gut und meine Eltern haben aufgrund ihrer Arbeit viel Zeit für mich und meine Geschwister. Wir unternehmen auch viel gemeinsam, z.B. Schwimmen oder Badminton spielen, aber auch Fernsehen oder Singen, während meine jüngere Schwester Klavier spielt. Ich gehe in die 11. Klasse der Rajini Mädchenschule, wo mein Schwerpunkt auf Englisch und Mathe liegt. Ich habe viele Freunde in meiner Schule, weil ich sehr kontaktfreudig bin. Außerdem helfe ich jüngeren Schülern bei ihren Hausaufgaben oder bei Schwimmwettbewerben.

Ich hatte bereits einige tolle Erfahrungen mit Gastfamilien (in Kanada und Japan), die mein Leben bereichert haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich in Ihre Familie aufnehmen würden. Ich kann leider nur ein wenig Deutsch bis jetzt, aber wenn ich die Möglichkeit bekomme, werde ich mein Bestes tun und die Sprache lernen, damit wir alle eine schöne Zeit miteinander verbringen können.